Shiatsu und Gesundheit

Shiatsu ist eine Behandlungsform, die unsere Selbstheilungskräfte und Regenerationsfähigkeit gezielt fördert und stärkt.
Sie stützt sich auf das alte chinesische Wissen über die Meridiane als vitale Funktionskreisläufe des Körpers.
Akupressur und Dehnungen sind dabei die häufigst angewandten Techniken.

 

 

Shiatsu eignet sich besonders gut bei:

  • Stress-Symptomatiken
  • Problemen mit dem Rücken und Bewegungsapparat
  • Kopfschmerzen
  • Kreislauf- und Abwehrschwäche
  • Schlaf- und Verdauungsstörungen
  • Menstruations- und Schwangerschaftsbeschwerden

In meine Praxis in Hamburg-Eimsbüttel stimme ich die Behandlung ganz auf die Person ab.Das asiatische Modell der "Fünf Wandlungsphasen" gibt mir dabei diagnostische Hinweise und therapeutische Handlungsmöglichkeiten. Wir befinden uns in einem ganzheitlichen System, wo Körper, Emotionen und Gedanken miteinander interagieren.

 

Shiatsu wirkt deshalb bei:

  • Verarbeitung von Schock und Traumata
  • Selbstfindung, Umorientierung
  • Verstimmungen und Depression
  • Nervosität und Reizbarkeit
  • Krisensituationen

Shiatsu wird auf einer weichen Bodenmatte oder Massage-Liege in bequemer Kleidung ausgeübt.
Die Behandlung wird eingebettet in einem Vor- und Nachgespräch, das die körperlichen und seelischen Prozesse begleitet.
Meine langjährige Praxistätigkeit und vielseitige Erfahrungen mit Körperarbeit und -therapien bilden dabei den fundierten Hintergrund.

Es werden wenn nötig Angebote und Impulse gegeben im Bereich von:

  • Körperlichen Übungen oder Training
  • Ernährung und Lebensweise
  • Weiterführenden Behandlungsmöglichkeiten durch ein vielfältiges qualifiziertes Kollegium